Workshop: Ballonspiele

Beim Neuauflegen unserer Methodensammlung, den Cue Cards (die es im Sommer 2018 erstmals mit 200 Spielkarten geben wird), fiel mir auf, dass es eine ganze Reihe an Spielen mit Luftballons gibt. Von albernen Partyspäßen hin zu Vertrauens- und Geschicklichkeitsübungen ist allerhand dabei.

Und weil Spiele spielen bzw. praktisch ausprobieren viel mehr Spaß macht, als sie aus der Theorie zu lernen, biete ich kommenden Monat eine Minifortbildung in Form eines halbtägigen Workshops an.

Ort: ein sonniger Park, in Leipzig (genaue Koordinaten in der Anmeldebestätigung).

Zeit: Termin auf Anfrage, 10:30 Uhr bis 14 Uhr, mit Mitbring-Buffet (und Option danach noch gemütlich zusammen zu sitzen), wenn alle etwas mitbringen.

Für wen? SozialpädagogInnen im weitesten Sinne und alle, die gerne spielen.

Kosten: 4€ für die Ballons, darüber hinaus ‚gib was Du kannst‘.

Anmeldungen an mitmachen ät ideenzentrale.org

Flattr this!

Zelte wiederverwenden

Update, 2 Jahre später auf dem Garbicz Festival:

Eine Idee hat es in die Realität geschafft und wurde beeindruckend einfach umgesetzt! 🙂

Foto von einem Aushang auf dem Garbicz Festival, auf dem steht, das man Zelte einfach dalassen kann.

Mein Beitrag aus dem September 2014:

Auf jedem Festival werden unzählige Zelte nach dem Feiern einfach zurückgelassen und entsorgt, statt sie auszuräumen, zusammenzubauen und wieder zu verwenden.

FestivalZelte

Eine enorme Ressourcenverschwendung. Denn gerade die hightech Synthetikstoffe, die Wasser abweisen und Wärme abführen sollen, sind alles andere als leicht herzustellen, geschweige denn nontoxisch zu entsorgen.

Lisas Idee daher:  Continue reading

Flattr this!

Projektleitung gesucht

Die Ideenzentrale e.V. sucht zum 01.02.2017 eine unterstützende Projektleitung.

Zu deinen ersten Aufgaben wird es gehören, herauszufinden, wie man überhaupt Leute anstellt, zum Beispiel in Form von Minijobs.

Und sollte diese Hürde gemeistert sein, steht dir ein interessanter Minijob auf 450€ Basis (etwa 10 Stunden die Woche, zu 10 € die Stunde) in Aussicht.

Folgende Aufgaben gilt es zu erledigen

  • Sichten und Ausfüllen von Projektförderanträgen
  • Herumschlagen mit Papiertigern und Meistern der Bürokratie (Europäische Union, Ämter und Stiftungen)
  • Organisation des Ideenstammtischs

Was Du mitbringen solltest

Continue reading

Flattr this!

Follow up: Der Ideenblock wird groß

Der Ideenblock hat vor über einem Jahr das Licht der Welt bzw. der Alice Salomon Hochschule erblickt.

Mittlerweile hat sich die Idee weiterentwickelt, ja man könnte sagen der Ideenblock ist größer geworden. Ein gutes Dutzend Studierender schreibt bereits auf ihm, seit Anfang dieses Semesters (Oktober 2015) gibt es sogar eine eigene Lehrveranstaltung (Ablaufplan) zu seiner Herzensangelegenheit – der ökologischen Nachhaltigkeit.

Einen schönen Artikel dazu findet ihr auf Yannick’s blog: losgelegt.wordpress.com

Flattr this!

Kaffeebecher

In der ASH-Mensa werden täglich mehr als 500 Kaffees verkauft.
Die meisten davon in Pappbechern mit Plastikdeckeln, auf denen ironischer Weise irgendetwas von 100% nature / gut für die Umwelt suggeriert wird.

GegenBecherverschw

In meinen Augen sind das jede Woche etwa 2000 Becher zu viel, die dann oft auch noch schlecht (also ungetrennt) entsorgt werden.

Mit einer Plakatreihe möchte ich auf diesen Misstand aufmerksam machen, um diese enorme Ressourcenschwendung zu reduzieren.

Wer weitere Ideen dazu hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Siehe auch: Plakatwettbewerb

Flattr this!

Problem: Kaffeebecher

Bis zu 1.200 Pappbecher pro Minute (!) werden in Deutschland für vermeintlich komfortabeln Kaffeekonsum verschwendet.

Quelle:

Ein weiterer Schritt, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen:

Benutz‘ doch mal wieder ’ne Tasse!

Danke.

Und alle Kreativen aus Berlin rufe ich noch zum Plakatwettbewerb auf: Wer eine Collage oder ein Plakat zum Thema der immensen Wertstoffverschwendung durch Kaffeebecher einreicht, mit welchen man bspw. in Hochschulen ein Bewusstsein für diese Problematik schaffen kann, bekommt eine umweltfreundliche Tasse mit passendem Aufdruck geschenkt!

Einreichungen (als Fotos) an: mitmachen@ideenzentrale.org oder persönlich nach Absprache in der ASH Berlin, wo ich übrigens regelmäßig an weiteren Plakaten arbeite. Genaue Zeiten & Orte verrate ich gerne auf Anfrage.

Flattr this!

Problem: NPD-Plakate

Vor dem Flüchtlingsheim in Hellersdorf hat die NPD in großem Maße rechtsextreme Plakate aufgehangen.

Mindestens zwei, eher vier Plakate pro Laterne bestimmen nun das Straßenbild in der ohnehin nicht allzuhübschen Gegend.

Einige StudentInnen, die regelmäßig vor Ort sind, überlegten kurzzeitig etwas gegen die Plakate zu unternehmen, sahen sich aber ob etwaiger Repressionsmaßnahmen schnell die Hände gebunden.

Daher erfolgt nun der Aufruf an alle Parteien und andere AkteurInnen, die momentan berechtigt sind, Plakate in Hellersdorf aufzuhängen:

Setzt den Naziplakaten was entgegen!

Die LINKE, Piraten und Grüne habe ich bereits angeschrieben, bislang aber noch keine Aktionszusage erhalten.

Dringlich wird das ganze, weil weitere Neonazis dazu aufgerufen haben, am morgigen 20. April Hitlers Geburtstag auch in dieser Gegend zu feiern.

Ich halte es für ein äußerst unsägliches Zeichen, diesen Plakaten nichts entgegenzusetzen und der NPD damit die Möglichkeit zu bieten unter ihrer eigenen Tapete aufzuziehen. Ich wünsche mir, dass nicht die Nazis allein das Straßenbild vor dem Flüchtlingsheim bestimmen.

Daher meine Bitte: Fragt doch mal deinen Freund in der Partei um Unterstützung und kommt zur Mahnwache, zu der ich gerade leider keinen Aufruf finde, die aber in den nächsten 48 Stunden vor Ort stattfinden soll.

Flattr this!

Technohäkeln

Häkeln ist ganz leicht.

Während meines Erasmussemsters in Südspanien habe ich das Häkeln gelernt. Jeden Donnerstag traf sich dort in einem besetzen Gefängnis eine muntere Häkelgruppe, die auch Anfänger wie mich mit offenen Armen empfangen hat. In einer halben Stunde hatte ich die Grundlagen drauf und die Faszination für das einfache Handwerk war schnell da.

Wer sonst nur in der Uni sitzt und endlos Texte lesen soll, wird die Begeisterung für Tätigkeiten an deren Ende man konkrete Dinge in der Hand hält, gut nachvollziehen können.

Daher biete ich ab dem 16. April 2014 einen Häkeltreff im Café Freiraum der ASH Berlin an. Interessierte können sich gerne anmelden, dann bringe ich gleich ausreichend Material mit.

Anfangen werden wir mit einfachen Mützen, weiter geht es mit Stulpen, Ponchos und Taschen.

Die richtige Wolle bekommt ihr im Wollladen eures Vertrauens ;-). Eine musikalische Inspiration findet ihr unter jedentageinset.de

Wir setzen ausschließlich auf Bio-Wollen aus dem Fachhandel. Für Die veganen Häkelfreundinnen und -freunde haben wir auch immer eine Baumwoll / Acrylmischung zur Hand.
Eine Häkelnadel kostet zwischen 2 und 5 Euro und kann von uns erworben werden.

Was? Häkeln für Einsteiger und Fortgeschrittene (all genders & levels welcome) mit netter elektronischer Musik.
Wann? Jeden Mittwoch 12 – 13.30 Uhr
Wo? Café Freiraum, Alice Salomon Hochschule Berlin, Direkt am U-Bhf Hellersdorf. Das Café ist barrierefrei zugänglich.

Flattr this!

Terracycle

Gestern frisch entdeckt: Terracycle.

Die bieten ein interessantes Mischsystem aus recycling und charity-spenden an: Regional gesammelter Müll einer Sorte, der meistens nicht ordentlich recyclet wird, kann kistenweise kostenfrei an Terracycle geschickt werden. Dort angekommen bekommt man für jede Einheit 0,02€ gut geschrieben, die man wiederrum an ein Charityunternehmen seiner Wahl spenden kann.

Continue reading

Flattr this!