Projektleitung gesucht

Die Ideenzentrale e.V. sucht zum 01.02.2017 eine unterstützende Projektleitung.

Zu deinen ersten Aufgaben wird es gehören, herauszufinden, wie man überhaupt Leute anstellt, zum Beispiel in Form von Minijobs.

Und sollte diese Hürde gemeistert sein, steht dir ein interessanter Minijob auf 450€ Basis (etwa 10 Stunden die Woche, zu 10 € die Stunde) in Aussicht.

Folgende Aufgaben gilt es zu erledigen

  • Sichten und Ausfüllen von Projektförderanträgen
  • Herumschlagen mit Papiertigern und Meistern der Bürokratie (Europäische Union, Ämter und Stiftungen)
  • Organisation des Ideenstammtischs

Was Du mitbringen solltest

Continue reading

Flattr this!

Nach einer sehr ausführlichen Geländerbegehung mit dem Eigentümer, steht unsere Entscheidung fest: Das regreen Europe Workcamp 2014 wird in Klitten stattfinden.

Und wie aufmerksame LeserInnen feststellen werden, steht noch was fest, nämlich der Titel des Workcamps!

Was uns jetzt noch fehlt: Ein schönes Logo, das grüne Licht für die Fördermittel von Erasmus+ und ein drittes Mitglied für unser Orga-team.

Wir bleiben am Ball!

Flattr this!

VoKü-Koch gesucht

Für unser Workcamp suchen wir eine/n Koch/Köchin, der/die Erfahrung im vegan-vegetarischen Kochen mit Gruppen hat.

Wir sind etwa 20 Personen, die 17 Tage lang in relativ einfachen Verhältnissen zelten werden. Es wird in jedem Fall einen Trinkwasseranschluss, Gaskocher, alles was an Kochequipment benötigt wird und viele helfende Hände geben.

Wir suchen vor allem jemanden, um uns nicht selbst den Kopf über 17 abwechslungsreiche und zugleich massentaugliche Gerichte zerbrechen zu müssen.

Da es ein internationales Workcamp ist, sind Englischsprachkenntnisse Voraussetzung, um die wechselnden Küchenteams vor Ort anleiten zu können.

Wir haben gerade ein Foodbudget von etwa 8,50 € pro TeilnehmerIn und Tag veranschlagt. Dafür soll es ein überschaubares Frühstücksbuffet geben (für dessen Zubereitung brauchen wir keinen Koch), einen kleinen Mittagsimbiss (vielleicht aus den Resten von Frühstück und vom Vortag) und ein warmes Abendessen.

Sollten wir uns da verkalkuliert haben, sind wir über entsprechende Hinweise dankbar.

Und nun seid ihr gefragt: Wer kennt eine/n erfahrene/n Koch/Köchin, der/die leckere vegetarische Köstlichkeiten zubereiten kann?

Über Aufwandsentschädigungen können wir reden.

Meldet euch doch bitte unter workcamp@ideenzentrale.org!

Flattr this!

First workcamp info

Who are we?
We are a small group of young people, that have met during an international training course in romania. Very soon we realized, that we have identified some major common problems:
# There is to much environmental pollution
# Too much food and other valuable ressources get wasted
# Many people have great ideas about it, but just don’t try to realize them.

What do we want to do?
Therefore we want to create a two week long, international exchange, in form of a workcamp, where youthworkers of three different countries should come together, to collaborate and find solutions for the above mentioned problems.

We want to encourage young people, to shape their own environment and get them in a position where they have the courage and the motivation to realize their own project ideas.
To make a long story short: We want people to take responsibility for their own future.

We are inviting some experts and experienced individuals to our camp, to show us, how to save tons of water in our daily life (eg. Rain Barrels) or how to build sustainable structures in rural areas (for example: Build your own Ecohouse out of nature materials).

In the second phase we want to discuss and see, how we could implement concepts like those in our home contexts and create strategies for a sustainable living, that are suitable for other interested groups.

When & where?
From the 1st to the 17th of August 2014, on an old barnyard in the east of germany.

Interested?
Write us an email: workcamp@ideenzentrale.org (we understand english, german, romanian and spanish)

Flattr this!

Erstes Workcamp-update

Unter dem Motto „regreen europe“ sollen vom 1. bis zum 17.08.2014 16 Jugendleiterinnen und Jugendleiter aus drei Ländern zusammen kommen, um gemeinsam an den folgenden Fragen und Problemstellungen zu arbeiten:

  • Wo können wir im alltäglichen Leben Umweltressourcen einsparen, ohne dabei Komfort einbüßen zu müssen?
  • Welche Konzepte zum umweltschonenden oder umweltverträglichen Leben gibt es bereits?
  • Wie sind diese umzusetzen und wie können wir sie in unseren heimischen Kontexten realisieren?

Beantwortet werden sollen diese Fragen vor allem handlungsaktiv. Das heißt ein erlebnisorientiertes Lernen, das stark durchs selbst aktiv werden (englisch: Do it yourself, kurz DIY), geprägt ist, steht im vordergrund.

Zwei Bauanleitungen die wir schon jetzt auf dem Schirm haben sind Komposttoiletten nach dem Konzept von Goldeimer, sowie ein simpler Lehmofen. Gerade sind wir dabei entsprechende Kooperationsgespräche zu führen, um auf dem Workcamp direkt mit erfahrenen Experten zusammenarbeiten zu können.

Stattfinden wird das Workcamp voraussichtlich im Osten Deutschlands. Weitere Details folgen Mitte Februar.

Flattr this!

Coming 2014: Workcamp

Mit ein paar Leuten habe ich schon darüber geredet, jetzt hier die erste Info für die Internetgemeinde:

Wir wollen 2014 ein Workcamp organisieren.

Stattfinden soll es voraussichtlich vom 01. bis zum 17.08.2014 in Deutschland, teilnehmen werden 16 bis 20 Personen aus bis zu drei Ländern.

Schlagwörter: Ecovillage, Umwelt, Nachhaltigkeit, Jugendbeteiligung, interkulturelle Begegnung.

Details verraten wir dann Ende Februar.

Projektstatus: In der zweiten Planungsphase.
Zeitaufwand: Etwa 1000 Arbeitsstunden.
Wer: Raluca, Ron, Daniel.

Du willst mitmachen? Mail an workcamp@ideenzentrale.org.

Flattr this!