Call for Participation: Fördergelder beantragen

Damit die Ideenzentrale nicht als eine weitere romantische Idee im Internet versinkt, ergeht hiermit der erste call for participation. Man könnte eigentlich auch Hilferuf sagen, wobei das schon fast zu viel Dramatik implizieren würde.

Jedenfalls würde ich aus der Ideenzentrale gerne eine anerkannte Organisation machen. Am leichtesten wäre wohl zunächst die Gründung eines Vereins, mittelfristig soll es aber schon eine anerkannte, gemeinnützige, non-profit Organisation sein.
Das aber auch nicht als Selbstzweck, sondern mit einem ganz konkreten Ziel vor Augen:

Zur Umsetzung der vielen Ideen, die hier so zusammenkommen, ist oft ein bisschen Geld von nöten. Und da die meisten Projekteideen dem Gemeinwohl zu gute kommen, gibt es sogar einige Projektförderfonds die dafür in Frage kommen.

Die nächste Abgabgefrist hat beispielsweise das Interessen-bekundungsverfahren des BMFSFJ am 20. Februar 2014, bei dem es immerhin bis zu 80.000 Euro für informelle und multilaterale Bildungsangebote gibt. Das trifft ziemlich genau das, was wir hier vorhaben. Um die entsprechenden Anträge ausfüllen zu können, ergeht hier als der Aufruf:

Wer Ahnung von Vereinsgründung, Anerkennungen als gemeinnützige Organisation oder dem Stellen von Förderanträgen hat, möge sich bitte melden.

Ebenso gesucht sind motivierte Leute, die sich vorstellen können, für einen guten Zweck kleinere Rechercheaufgaben zu übernehmen, oder sich ausführlicher mit hier veröffentlichten Projektideen zu beschäftigen.

Schreibt einfach an mitmachen@ideenzentrale.org!

Schreibe einen Kommentar