Building a village

Im letzten Winter habe ich mich daran gemacht, verschiedene Fragmente, Visionen und Ziele zusammentragen.

Immer wieder treffe ich auf Menschen, die mit dem, wie es ist und dem, was sie machen, unzufrieden sind.

Während die einen aufs Auswandern in ferner Zukunft setzen, erhoffen sich die anderen die große Revolution oder zumindest ein ausreichend ausergewöhnliches Ereignis, um die derzeit herrschenden Umstände zu erschüttern. Ich sehe in beidem einen gewissen Reiz, kann mich mit tatenlosem Zusehen aber nicht abfinden. Deswegen habe ich angefangen nachzufragen, was denn danach eigentlich kommen soll und überraschend festgestellt, dass es einige gemeinsame Utopien und Träume gibt.

Weil ich Träumen für einen guten Anfang halte, Visualisierung und Konkretisierung jedoch für noch zielführender halte, habe ich daraufhin eine Prezi erstellt, um einen Überblick der Kernideen zu schaffen. Ihr könnt sie hier ansehen und seid herzlich eingeladen zu kommentieren, was ihr dazu denkt.

In Kürze werde ich hier Details für Interessierte veröffentlichen, die mitmachen möchten.