Private browsing using Tor

Geheimdienste wie die NSA und der BND glauben, all unsere Kommunikation, also emails, Facebooknachrichten und Skypegespräche abhören zu dürfen. Sie wähnen sich da mit eigenen, geheimen Interpretationen auf der sicheren Seite. Wer dennoch überwachungsfrei unterwegs sein will, muss sich heutzutage Mühe geben und Gedanken machen.

Ein Projekt, das dabei hilft, ist Tor:

The Tor software is a program you can run on your computer that helps keep you safe on the Internet. Tor protects you by bouncing your communications around a distributed network of relays run by volunteers all around the world: it prevents somebody watching your Internet connection from learning what sites you visit, and it prevents the sites you visit from learning your physical location. This set of volunteer relays is called the Tor network. You can read more about how Tor works on the overview page.

Einmal installiert, benutzt es sich ganz leicht. Wie Du Tor installierst und benutzen kannst steht hier.

Und auch wenn Du selbst glaubst, nichts zu verbergen zu haben [… ] kannst Du mit Tor Menschen in Krisengebieten und totalitären Regimen unterstützen, indem Du ihnen etwas von deiner Bandbreite zur Verfügung stellst. Dass das tatäschlich passiert, haben die  Gründer in ihrem diesjährigen Vortrag auf dem 30C3 erklärt, den Du hier (http://bit.ly/1cR2KIw) nachsehen kannst.

Schreibe einen Kommentar